2 Fragen eines Lesers

Irgendwie klappt die Kommentarfunktion bei mir nicht mehr. Jedesmal erscheint die Fehlermeldung "Ungültige Daten gesendet!" Was das soll, ist mir ein Rätsel. Jedenfalls wollte ich diese beiden Fragen DeusFigendis unbedingt beantworten:

Die Kommentarfunktion ist gar nicht so leicht zu finden)
Frage 1: Drittens: (… nicht alle Menschen sind gleich …) Das alles lassen die Lehrbücher aus.
Ist dem so? Ich mein‘: aus meiner beschränkten europäischen Sicht hielt ich dies stehts für allgemein bekannt und normalen Lernstoff. Und hier berichtest du, dass englischsprachige Lehrbücher das nicht vermitteln? Da frage ich mich gerade einfach: Wahrheit oder satirische Überzeichnung?

Es kommt zum Teil auf das konkrete Lehrbuch an. Häufig werden diese Aspekte der US-Geschichte ganz ausgelassen oder möglichst marginalisiert (so, als würde man in einem dt. Lehrbuch zum 2. Weltkrieg (ohne jegliche Vertiefung) lesen: "Derweil ging es den Juden Europas auch nicht so gut"). Es hat auch Versuche (v.a. in den 90er Jahren) gegeben, diese Aspekte der US-Geschichte im Geschichtsunterricht doch mal kritisch zu durchleuchten, und ich habe auch das Glück gehabt, in der Untersekunda einen kritisch denkenden Lehrer für Geschichte zu haben. Aber diese Bemühungen waren bei weitem nicht flächendeckend, und man stieß dabei auf ganz heftigen Widerstand. Wer den Mythos des persilsaubern Vaterlands auch nur höflich anzweifelt, wird häufig als Verräter gegeißelt. Wer das als Lehrerin macht, sollte sich erst mal nach einem neuen Job umsehen. So sieht das aus. 

Frage 2: Autoumbilikoskopie
Äääh was? Ich gebe zu, ich habe nicht sehr intensiv recherchiert, aber Google kennt zu dem Begriff nur zwei Einträge und beide beziehen sich auf diesen Blogeintrag, also… was ist das?

Eine eigene Wortneuschöpfung. Auto- = selbst, umbiliko = Nabel, skopie = Betrachtung. Also, die Betrachtung des eigenen Nabelbereichs. Gemeint ist ein vollkommen egozentrisches Weltbild.

0 comments ↓

There are no comments yet...Kick things off by filling out the form below.

Leave a Comment